Karpushyn A.A. - Behandlung von Skoliose bei Kindern und Erwachsenen

Anatomisch-physiologische Grundlegung unserer Methode

Wachstumszonen

Auf der Fotoaufnahme mit Vergrosserung sind die hellen Streifen unter den Wirbeln sichtbar - diese sind die sogenannten "Wachstumszonen". Solche Zonen gibt es in allen Knochen des Skeletts sowie generell uberall im Korper, wo Wachstumsvorgange stattfinden. Wachstumsfugen der Knochen stellen die knorpeligen Strukturen dar, die manchmal auch "Wachstumsknorpel" genannt werden. Solche Zonen sind fur Zunahme der Knochenmasse verantwortlich. Die Wachstumsknorpel bestimmen die Plastizitat des kindlichen Korpers. Die Wachstumszonen gibt es nur bei Kindern, mit der Zeit verschmelzen sie mit der grundlegenden Knochenmasse und das Wachstum stoppt.

Im XIX. Jahrhundert bemerkte der deutsche Orthopade Guter, dass Wirbel bei Skoliose am aktivsten auf der gewolbten Seite der Verkrummung wachsen, und das Wachstum der Wirbel auf der gegenuberliegenden Seite verlangsamt ist. Zugleich finden die irreversiblen strukturellen Veranderungen der Wirbel und Rippen statt. Auf diese Weise reagiert der Wachstumsknorpel auf externe Einwirkungen. Bei der Dehnung fangt der Wachstumsknorpel an neues Knochengewebe zu entwickeln, unter dem Drucken dagegen verlangsamt sich das Knochenwachstum. Dieses physiologische Muster wurde spater durch G. A. Ilizarov grundlich erlernt. Er benutzte Dehnung und Drucken (Distraktion und Kompression) fur die Behandlung von Traumata und orthopadischen Erkrankungen, insbesondere bei der Verlangerung von Extremitaten.

Mit Einwirkung auf Wachstumszonen beschleunigen oder verlangsamen wir das Wachstum des Knochens. Unsere Methode und die angewandte Konstruktion sehen vor, dass auf der eingebogenen Seite Dehnung (Distraktion) und auf der gewolbten Seite das erhohte Drucken (Kompression) ablaufen. Es wird dadurch, aufgrund der Physiologie des Kinderkorpers, das Ausgleichen der Wachstumsgeschwindigkeiten der rechten und linken Halfte der Brust erzielt. Somit vollzieht sich die Korrektur der skoliotischen Fehlstellung nach unserer Methode ohne grobe Eingriffe in die Anatomie zum Geradebiegen der Wirbelsaule und Rippen.

Bei der chirurgischen Behandlung von Skoliose sollen Anatomie und Physiologie der Wirbelsaule berucksichtigt und erhalten werden, die Behandlung der Kinder ist im Fruhstadium der Erkrankung anzufangen, wenn es aktiven Wachstumszonen gibt.

Bei der Anwendung unserer Methode wird beliebige Moglichkeit einer Beschadigung von Teilen der Wirbelsaule ausgeschlossen. Die Wirksamkeit dieses Herangehens ist aufgrund von mehr als 100 Operationen nachgewiesen. Bisher wurde von keiner einzigen Komplikation berichtet.
Unsere Methode ist auch fur Behandlung von Erwachsenen gut anwendbar. Obwohl das Wachstum beendet ist, bleiben Plastizitat und Elastizitat der Gewebe bis ins hohe Alter weitgehend erhalten. Davon ausgehend, bietet sich jedermann die Moglichkeit zur Zunahme der Muskelmasse durch das Training, mehrmaligen Verstarkung der Stellen der Verknupfung von Muskeln an den Knochen, Steigerung der Muskelkraft, etc.

Bei Erwachsenen wird die unbewegliche Konstruktion angewandt, mit deren Hilfe die bestehenden Deformitaten wahrend der Operation zuverlassig korrigiert werden. Daruber hinaus leistet die Konstruktion dank ihrer Stabilitat und Flexibilitat auch postoperativ einen weiteren Beitrag zur allmahlichen Verringerung der Verkrummung ohne traumatischen Auswirkungen auf das Knochenskelett des Patienten.